Das Jolla Phone – Die andere Hälfte

Jolla Smartphone

Das finnische Start-up Jolla wurde von ehemaligen Nokia-Mitarbeitern gegründet und will noch dieses Jahr das Smartphone Jolla mit dem MeeGo-Nachfolger Sailfish OS auf den Markt bringen.

Das Jolla-Smartphone verfügt über ein 4,5 Zoll großes Display und einen Dualcore-Prozessor. Zusätzlich gibt es einen 16 GB Flash-Speicher sowie die Möglichkeit der Speichererweiterung durch einen Micro-SD-Kartenslot. Über die Akkulaufzeit gibt es noch keine Informationen, der Akku ist aber nicht fest verbaut und somit auswechselbar. Die Kamera mit 8-Megapixeln soll über einen Autofokus verfügen. Angesetzt ist ein Preis von ca. 400€ für das erste Sailfish-Smartphone. Mehr Eckdaten wird der Hersteller wohl kurz vor der Markteinführung Ende 2013 bekanntgeben.

Sailfish OS soll vollkommen frei, also Open Source sein und kompatibel mit den Android-Apps. So steht Nutzern von Anfang an eine große Auswahl an Apps zur Verfügung. Bedienen lassen soll sich das Jolla-Smartphone mittels Gesten und nicht mit physischer oder virtueller Tastatur. Zusätzlich soll es auch über echte Multitasking-Möglichkeiten verfügen.

JollaDas Besondere am Jolla-Smartphone ist, dass es sich sehr individuell an den Nutzer und seine Bedürfnisse anpassen lässt. Die Rückseite, auch als “The Other Half” bezeichnet, lässt sich austauschen und wird in unterschiedlichen Farben und Designs erhältlich sein. In der Rückseite ist aber ein Chip integriert, welcher das Design farblich anpasst und das Interface der Software verändert. So kann Lieblingsmusik mit einer Abdeckung verbunden werden oder auch eine App angepasst und gestartet. Auf diese Weise kann das Jolla beispielsweise auch mit einem Cover perfekt für den Berufsalltag angepasst und nach Feierabend mit einer anderen Rückseite wieder zu einem Privat-Handy werden. Damit lässt sich das Jolla mehr personalisieren als andere momentan erhältliche Smartphones.

Erscheinen soll das Jolla bis Ende dieses Jahres für 400€. Auch wenn momentan noch Verbesserungen an Sailfish OS vorgenommen werden, kann das Smartphone aber bereits auf der offiziellen Internetseite vorbestellt werden. Wer eine Anzahlung von 100€ vornimmt, erhält neben einem T-Shirt auch eine limitierte Ausführung der Gehäuserückseite. Diese Anzahlung wird beim Kauf des Smartphones verrechnet.

Merle

Veröffentlicht von

Ich habe gerade den Master Kulturanalysen an der Universität Oldenburg abgeschlossen und unterstütze Vierkind in den Bereichen Online Redaktion und Marketing, Content Management und Social Media.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Pflichtfelder sind mit * markiert.