iOS, Windows Phone, Android – welches Betriebssystem für wen?

windows phone

Vor einigen Jahren wurde der Wert eines Smartphones noch ausschließlich aus den technischen Komponenten erschlossen. Mittlerweile spielt allerdings auch das Betriebssystem eine wichtige Rolle. Dieses ist vom Hersteller abhängig, bereits vorinstalliert und nur unter großem Aufwand austauschbar. Mit der Wahl des Betriebssystems wird das Nutzungsverhalten allerdings stark beeinflusst. Dies gilt beispielsweise für Applikationen. Dies sind kleine Programme, die von der Plattform des Herstellers heruntergeladen und installiert werden können. Je nach Umfang und Art dieser Applikationen lässt sich das Handy so an die eigenen Bedürfnisse anpassen.

iOS – ein Statussymbol

iOS 7 HomescreeniOS ist ein Betriebssystem, das ausschließlich auf Apples Produkten, wie z.B. dem iPhone oder iPad, verwendet wird. Dank der einfachen und dennoch umfassenden Menüführung ist es diesen Produkten gelungen, sich weltweit zu etablieren. Dabei spielt auch der App-Store eine wichtige Rolle. Dieser stellt den Nutzern mehr als 750.000 kostenlose und zahlungspflichtige Programme an, die es ermöglichen, das Smartphone grenzenlos anzupassen. Ein wesentlicher Vorteil besteht hierbei darin, dass alle Applikationen von Apple zunächst geprüft werden, ehe sie auf dem App-Store landen. So ist es Internetkriminellen kaum möglich, die Nutzer mit Schädlingen zu bekämpfen. Nachteile bestehen jedoch in den vergleichsweise hohen Anschaffungskosten der Appleprodukte. Auch wenn Geräte wie das Samsung Galaxy S4 oder das HTC One ähnlich viel kosten wie das aktuelle iPhone, bietet der kalifornische IT-Konzern momentan noch kein Smartphone im mittleren oder unteren Preissegment an. Viele Nutzer beklagen zudem, dass sie die Bedienoberfläche nicht individuell mit Widgets anpassen können. iOS ist insbesondere für Nutzer interessant, die auf eine intuitive Bedienung, eine große Auswahl von Apps und Sicherheit aus sind. Damit richtet sich Apples Betriebssystem auch an Geschäftsmänner, die der Sicherheit des eigenen Smartphones eine große Bedeutung zuschreiben und zudem auch den qualitativen Service als wichtig erachten.

Android – Apples größter Konkurrent

Android_RobotMit mehr als 750 Millionen Verkäufen weltweit nimmt das Betriebssystem Android unter den Smartphones einen Marktanteil von 68,1 Prozent ein. Dies lässt sich vor allem auf Googles Firmenpolitik zurückführen. Diese hat die Devise, jedem Menschen die Nutzung eines Smartphones zu vergleichsweise günstigen Preisen zu ermöglichen. Weiterhin ist Android ein sehr offenes Betriebssystem, was sowohl den Hardwareherstellern als auch den Nutzern viel Handlungsspielraum lässt. Dies wird durch den “Google Play Store” mit einem Angebot von mehr als 700.000 Applikationen ergänzt. Die Applikationen werden zuvor allerdings nicht geprüft, sodass eine ausreichende Sicherheit nicht garantiert werden kann. Mängel bestehen zudem in der Bedienung, die aufgrund der vielen Einstellungsmöglichkeiten vergleichweise kompliziert ist. Außerdem passen Hersteller wie HTC oder Samsung Googles Betriebssystem mit eigenen Oberflächen an, sodass Android auf verschiedenen Geräten auch unterschiedlich aussieht und sich unterschiedlich bedienen lässt. Das hat auch die Konsequenz, dass Android-Softwareupdates mit neuen Features oder Sicherheitsmaßnahmen häufig erst den Umweg über die Hardwarehersteller gehen müssen und daher für viele Nutzer erst verzögert verfügbar sind. Googles Betriebssystem eignet sich daher für alle Nutzer, die den technischen Möglichkeiten und der Offenheit ihres Systems einen großen Stellenwert zuschreiben, den Service allerdings als nur zweitrangig betrachten. Zusätzlich muss man für ein Android-Gerät häufig nicht so tief in die Tasche greifen.

Das Windows Phone – ein Smartphone für Einsteiger

HTC Windows Phone 8SMicrosoft blieb unter den Smartphones bisher noch im Hintergrund. Mit dem neuen Betriebssystem Windows Phone 8 ist es dem IT-Giganten allerdings gelungen, eine neue Zielgruppe zu erreichen. Ein Smartphone mit Windows Mobile punktet mit einer nach etwas Eingewöhnung vergleichsweise einfachen Menüführung, die sich allerdings stark von Android und iOS unterscheidet. Es muss aber ganz klar gesagt werden, dass Microsoft mit Windows Phone 8 einen frischen und teilweise auch sehr innovativen Weg im Smartphone markt geht. Zudem ist es möglich, ein breites Angebot an vorinstallierten Programmen zu nutzen. Optionale Applikationen gibt es bislang allerdings nur wenige. So ist es kaum möglich, das Smartphone für die Bedingungen des Berufes und des Alltags zu spezialisieren. Außerdem laufen bisher nur wenige Smartphones mit dem System. Microsofts Betriebssystem richtet sich daher besonders an Einsteiger, die auf die vorinstallierten Programme einen großen Wert legen. Außerdem ist Windows Phone 8 für Nutzer attraktiv, die sich vom innovativen Bedienungskonzept und Design des Systems angesprochen fühlen.

Fazit

Ganz gleich, für welches Betriebssystem der User sich letztendlich entscheidet – eines haben alle Geräte gemeinsam: Um die technischen Features voll ausnutzen zu können, werden Tarife mit Handy-Flatrate für mobiles Internet benötigt. Denn viele Funktionen aller Systeme setzen eine Datenverbindung voraus, die von unterwegs aus nur selten via WLAN aufgebaut werden kann. Diese Internetoptionen sind mittlerweile schon relativ günstig zu haben und werden von den meisten Anbietern sowohl für Einsteiger als auch für Vielnutzer in unterschiedlichen Größen angeboten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Pflichtfelder sind mit * markiert.