Tablet-Kaufberatung und Gewinnspiel

Samsung Galaxy Tab 3 10.1 Zoll Display

Die Auswahl an Tablets ist heutzutage so groß, dass es mitunter schwerfallen kann, in dem großen Angebot das Richtige zu finden. Ein paar Überlegungen können die Auswahl zumindest eingrenzen und eventuell auch vor teuren Fehlkäufen bewahren.

Die erste betrifft die Größe und letztendlich auch die Verwendung des Tablets. Die gängigsten Größen sind 7- und 10-Zoll, beide haben ihre Vor- und Nachteile. 7-Zoll-Tablets sind deutlich handlicher als ihre größeren Artgenossen und aus diesem Grund besonders praktisch für unterwegs. Mit Tablets in dieser Größe lässt sich gut im Internet surfen, E-Mails lesen, Videos schauen oder auch spielen. Sie lassen sich gut in einer Hand halten, im Gegenteil zu 10-Zoll-Tabets, die für eine Hand schnell zu schwer werden. Dafür kann man auf den größeren Geräten leichter Texte bearbeiten, da die Tastatur deutlich größer ist. Auch für die Bildbearbeitung oder professionelle Musik-Apps zum Komponieren eignen sich größere Bildschirme besser. Generell lässt sich an größeren Tablets besser arbeiten. Wer das Tablet hauptsächlich zum Lesen nutzen möchte, sollte einen E-Reader in Erwägung ziehen und vielleicht einen Blick auf unsere Kaufberatung für E-Reader werfen.

Apple iPad

Apples iPad

Im Anschluss an die Überlegung, wie groß das Display sein sollte, sollte man also auch überlegen, wofür das Tablet genutzt werden soll. Viele 10-Zoll-Tablets gibt es zusätzlich – wie beispielsweise das iPad mit Retina-Display oder das Nexus 10 – mit einer sehr hohen Bildschirmauflösung. Diese bewirkt, dass die einzelnen Pixel nicht mehr erkennbar sind, dadurch wirken Fotos, Videos und Filme viel schärfer. Inzwischen gibt es auch kleinere Tablets, wie den Kindle Fire HD oder das 7-Zoll Nexus mit einer solchen Auflösung. Eine bessere Auflösung ist aber mit deutlich höheren Anschaffungskosten verbunden.

16-, 32, oder 64-GB oder Erweiterung durch mirco-SD?

Vor dem Kauf sollte man ebenfalls überlegen, wie viel Speicherplatz das Tablet bieten soll. Dies ist wieder direkt mit dem Nutzen verbunden: Wer viele Dateien wie Filme, Musik und Fotos und zusätzlich noch einige Apps speichern will, sollte zu einer 64-GB-Variante greifen bzw. zu einem Tablet mit weniger Speicher, welcher sich aber durch eine Speicherkarte noch erweitern lässt. Wer das Tablet hauptsächlich für das Surfen im Internet, ein paar Apps und wenige Daten nutzt, wird mit 16-GB oder, wer sich unsicher ist mit 32-GB, gut beraten sein. Bei Tablets die keinen Speicherkartensteckplatz haben, ist mehr Speicher oft mit wesentlich höheren Kosten verbunden. Im Zweifelsfall muss verglichen werden, was sich lohnt. Neben der Speicherkarte empfinden viele Nutzer auch einen USB-Anschluss als sehr wichtig, der aber nicht von jedem Hersteller angeboten wird. Generell sollte gut überlegt werden, über welche Anschlüsse das Tablet verfügen sollte.

Manche Hersteller bieten ihren Kunden ein gewisses Kontingent an Online-Speicher, wie beispielsweise Apple mit iCloud oder Samsung mit Dropbox. Inzwischen gibt es aber auch Anbieter, die einen solchen Online-Speicherplatz unabhängig vom Hersteller anbieten.

Asus Google Nexus 7

Asus’ Google Nexus 7

Ein weiterer, eng mit dem Preis verbundener Punkt ist die Verbindung: Reicht eine WLAN-Verbindung oder wird eine mobile Internetanbindung benötigt? Wenn das Tablet häufig zuhause oder im Büro verwendet wird, reicht eine WLAN-Schnittstelle. Wer aber viel unterwegs ist und dort auf eine Internetverbindung angewiesen ist, benötigt eine Mobilfunkanbindung, die, je nach Hersteller als 3G, 4G, UMTS oder LTE bezeichnet wird. Für eine solche Verbindung wird eine Sim-Karte benötigt und ein dazugehöriger Vertrag bei einem der Mobilfunkanbieter. Diese Variante ist neben der Anschaffungskosten also auch mit weiteren, monatlichen Kosten verbunden. Allerdings gibt es gerade in großen Städten schon ein recht gut ausgebautes Netz an kostenpflichtigen WLAN-Hotspots.

iOS, Android oder Windows 8?

Eine der wohl schwierigsten Entscheidungen ist die, welches Betriebssystem das Tablet haben soll: iOS, Android oder Windows 8? iOS biete eine Vielzahl von Tablet-optimierten Apps, auch die Integration des Onlineshops mit einem großem Angebot an Musik, Filmen, Büchern und Apps ist sehr angenehm. Allerdings sind hier viele Apps im Schnitt teurer als z.B. bei Android. Alternativ können aber für Inhalte auch andere Shops z.B. durch Apps verwendet werden. iOS bietet regelmäßig Updates, dafür ist das System aber geschlossen und nicht erweiterbar. Die Bedienung ist sehr einfach und nutzerfreundlich.

Android bietet ebenfalls eine große Auswahl an Apps, viele auch zu günstigeren Preisen. Die Apps können neben dem Google Play Store auch aus unterschiedlichen Quellen bezogen werden, herbei kann es aber zu großen Qualitätsunterschieden kommen. Noch gibt es aber keine so große Auswahl an Tablet-optimierten Apps wie beim Konkurrenten Apple. Das Betriebssystem ist sehr umfangreich, allerdings werden Updates vergleichsweise spät herausgebracht.

Microsoft Surface RT

Microsofts Surface

Windows 8, beziehungsweise Windows RT, eine abgespecktere Version für viele Tablets, bietet neben der normalen Tablet-Bedienung auch einen Desktop. Zusätzlich sind zumindest Tablets mit Win 8 kompatibel zu Standard-Software. Diese kann aus unterschiedlichen Quellen bezogen werden. Die Unterschiede zwischen Win 8 und Win RT sind aber nicht unerheblich, es sollte vorher abgewägt werden, was sich mehr lohnt. Die Auswahl von Apps ist mengentechnisch nicht vergleichbar mit Android oder iOS.

Gutes muss nicht immer teuer sein

Kindle Fire

Amazons Kindle Fire

Neben den bekannten Geräten wie dem Nexus, Galaxy Tab, Surface oder iPad gibt es aber auch eine große Auswahl an günstigen Alternativen. 7-Zoll-Tablets sind inzwischen schon unter 100€ erhältlich, meistens von nicht so bekannten Herstellern. Aber auch 10-Zoll-Geräte sind inzwischen für ca. 200€ zu bekommen. Ein bekanntes und beliebtes Beispiel für diese Preiskategorie ist der Kindle Fire von Amazon. Die günstigeren Geräte können meistens nicht mit den teuren mithalten, sind aber für viele Nutzer, die das Tablet nicht beruflich nutzen, eine gute Alternative zu einer teuren Anschaffung.

Die Auswahl ist inzwischen so groß, dass sich für jeden Anspruch das richtige Tablet finden lässt. Wer sich im Vorfeld über die her genannten Punkte Gedanken macht, läuft weniger Gefahr einer Fehlinvestition.

Gewinnspiel

Team & Marke Amazing Paper Sleeve

Amazing Paper Sleeve “Hysterical”

Nach diesen ganzen Informationen wollen wir euch nun noch etwas gutes tun: Wir verlosen unter allen Kommentaren, die bis zum 29.08.2013 unter diesem Artikel gepostet werden, diese 7-Zoll-iPad mini-Hülle, bereitgestellt von Team & Marke.

 

4 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Merle


    Wir freuen uns, mitteilen zu dürfen, dass Ali die iPad-Hülle gewonnen hat! Herzlichen Glückwunsch!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Pflichtfelder sind mit * markiert.