Smarte Steuerung beim Samsung Galaxy S4

Samsung Galaxy S4

Endlich Ruhe. Keine nervige Schwester mehr im Zimmer. Nur man selbst und das Buch. Man liest und liest und plötzlich: jump! Die Seite blättert von selbst um! Naja, also fast… Bücher waren gestern, ebooks heute. Und das jetzt scheinbar auch auf dem Handy! Denn angeblich muss man für die neueste Technik des Samsung Galaxy S4 nicht mal einen Finger krumm machen, um die nächste Seite zu lesen: Der Text auf dem Handydisplay ist zu Ende und scrollt automatisch weiter nach oben. Verblüffend einfach. Der „Eye-Tracker“ erkennt, dass die Augen nun am Seitenende angelangt sind und lässt den Text zum nächsten Teil springen. Laut der Testvideos scheint das auch in der Praxis schon gut zu funktionieren, auch wenn der „Eye-Tracker“ mehr ein „Kopf-Nick-Tracker“ ist. Aber an das energische Nach-unten-Gucken gewöhnt man sich angesichts des Komfortgewinns sicher schnell.

Vorschau-Modus mit der Floating-Funktion

Auch cool sehen die ersten Videos zum neuen Feature „Floating“ aus – hier soll man mit dem Finger über den Bildschirm fahren können und Inhalte zu den Gadgets angezeigt bekommen, ohne sie anzutippen. Praktisch ein Mouse-Over, nur mit dem Finger! Allerdings läuft auch hier nichts ohne Eingewöhnung. Schließlich muss man es fertigbringen, zielgenau einige Millimeter über dem Bildschirm den Finger zu stoppen ohne ihn zu berühren…

Dank “SmartPause” jetzt auch Popcorn-Pausen beim Filmschauen möglich

Das dritte Highlight und der eindeutige Favorit: die Funktion „SmartPause“. Will man als User einen Film gucken, aber die nervige kleine Schwester kommt ständig zur Tür rein und lenkt tierisch ab, hält der Film netterweise automatisch an. Der Eye-Tracker im Handy erkennt den Störenfried quasi am abschweifenden Blick und gönnt dem Video eine Pause. Wenn jetzt auch noch eine Funktion für das Abschalten nerviger Kleinkinder dabei wäre, könnte man sich das neue Schmuckstück von Samsung doch gleich selbst zulegen!

PS: Falls Ihr Euch noch überlegen solltet, das ältere Galaxy S3 zuzulegen, dann findet Ihr hier (Link) ein paar Infos, ob und für wen sich die Anschaffung lohnt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Pflichtfelder sind mit * markiert.